Eric van der Wal Verlag

*

Startseite

Autoren mit ihren Büchern

Autoren mit ihren Gedichten

Autoren mit ihren Bio- Bibliographien

*

 

Hugo Dittberner

 

 

 

Biographie

 

Hugo Dittberner, geboren am 16.11.1944 in Gieboldehausen; 1951 Umzug nach Hannover; 1956-1965 in Bad Nenndorf im Internat, Abitur, Studium in Göttingen (Germanistik, Geschichte, Philosophie); 1972 Promotion mit einer Arbeit über Heinrich Manns Romankunst, Danach verschiedene Tätigkeiten, u.a. an der Universität Karlsruhe (1974-76). Reisen nach Großbritannien und China. Seit 1977 freier Schriftsteller, wohnhaft in Echte. Verheiratet, ein Sohn. Arbeitsgebiete: Roman, Erzählung, Essay, Gedicht, Drehbuch, Rezension. 

 

Mitglied des deutschen PEN-Zentrums (seit 1984) und in der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur (seit 1993).

 

Veröffentlichungen u.a.

1973

Passierscheine, Gedichte, Eric van der Wal, Bergen, Holland

1974

Heinrich Mann, Forschungsbericht, Frankfurth/M.

1974 Das Internat, Roman, Darmstadt und Neuwied

1976

Kurzurlaub, Roman, Darmstadt und Neuwied

1976

Der Biß ins Gras, Gedichte, Köln

1978

Draußen im Dorf, Erzählungen, Reinbek

1978

Ein unruhiges Jahr, Film, ARD

1979

Jacobs Sieg, Roman, Reinbek

1979ff

Wilder Majoran u.a., Filme (der Serie St. Pauli Landungsbrücken), NDR

1980

Ruhe hinter der Gardinen, Gedichte, Reinbek

1981

Die gebratenen Tauben, Erzählungen, Reinbek

1983

Drei Tage Unordnung, Geschichten, Bielefeld

1986

Wie man Provinzen erobert, Erzählungen, Reinbek

1986

Der Tisch unter den Wolken, Gedichte, Göttingen

1988

Die Wörter, der Wind, Gedichte, Eric van der Wal, Bergen, Holland

1991/92

Das letzte fliegende Weiß, Gedichte, Eric van der Wal, Bergen, Holland

1990

Geschichte einiger Leser, Roman, Zürich

1992

Über Wohltäter, Essays und Rezensionen, Haffmans Verlag, Zürich

1994

Das letzte fliegende Weiß, Gedichte, Palmenpresse, Köln (Slg v. Gedichten 1982-94)

1995 Wolken und Vögel und Menschentränen, Roman, Wallstein Verlag, Göttingen
1996 Was ich sagen könnte. Über Aufzeichnungen Franz Steiner Verlag Stuttgart
1997 Wasser Elegien. Postskriptum Verlag, Hannover
1998 Arche Nova. Aufzeichnungen als literarische Leitform. Wallstein Verlag, Göttingen
1999 Vor den Pferdeweiden. Worpsweder Haikus.  Eric van der Wal, Bergen, Holland
1999 Versuch zu rühmen. Über Autoren und Bücher. Essay, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt
2000 Morgenübungen, Gedichte, Buch&Media, München
2003

(Hrsg.) Kurze Weile. Gedichte in wenigen Zeilen. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt

2006 Und die Alleebäume, einige Vierzeiler. Eric van der Wal, Bergen, Holland

Preise

1979

Förderpreis des Kulturkreises im Bund der Deutschen Industrie

1981/82

Villa Massimo Stipendium in Rom

1982

Niedersächsisches Künstlerstipendium

1984

Niedersachsenpreis

1993

Das neue Buch in Niedersachsen (Über Wohltäter)

1994

Berliner Literaturpreis

 

*

 

 

zurück

 

 

15. Januar 2007