Bij voorkeur Märklintreinen - Bevorzugt Märklinzüge

Grootendorst Treinen Woerden
homepage momenteel niet in gebruik
homepage not in use at this moment
homepage wird momentan nicht benutzt



Märklin 37312 BR 184

Die Baureihe E 410 umfasst fünf Mehrsystemlokomotiven der Deutschen Bundesbahn,
die für den grenzüberschreitenden Verkehr nach Frankreich, Belgien und Luxemburg vorgesehen waren.
Sie verfügten über die Ausrüstung zum Betrieb unter mehreren verschiedenen Oberleitungsspannungen und hatte daher als charakteristisches Merkmal ursprünglich vier Stromabnehmer.
Ab 1968 ordnete die Bundesbahn die Lokomotiven unter der Baureihe 184 ein.

Die frühen Jahrzehnte der Bundesbahn waren geprägt von der forcierten Elektrifizierung des Schienennetzes,
die Anfang der 1960er auch das Saarland erreichte. Schon damals begann sich auch der grenzüberschreitende Schienenverkehr zu formen,
der aber durch die unterschiedlichen Oberleitungsspannungen in Frankreich und den Benelux-Staaten zeit- und arbeitsintensive Lokwechsel in den Grenzbahnhöfen erforderte.
Aus diesem Grund vergab die Bundesbahn 1964 den Auftrag an AEG, BBC und Krupp, eine Lokomotive zu entwickeln, die ihren Fahrstrom aus verschiedenen Systemen beziehen konnte.
Man entschied sich, als erstes eine Lokomotive für vier Systeme zu entwickeln. Sie sollte für das deutsche (15 kV 16,7 Hz) und das französische (25 kV 50 Hz) Wechselstromsystem,
sowie für den belgischen und französischen Gleichstrom (3 bzw. 1,5 kV) geeignet sein.
Das Ergebnis der Entwicklung waren die fünf Maschinen der Baureihe E 410.
Daraus wurden später die vier Zweisystemlokomotiven der Baureihe E 310 (später: Baureihe 181) abgeleitet.
DB Baureihe 184 Märklin 37312


Hier gibt es einige Bilder:

DB Baureihe 184 Märklin 37312

DB Baureihe 184 Märklin 37312

DB Baureihe 184 Märklin 37312

DB Baureihe 184 Märklin 37312

DB Baureihe 184 Märklin 37312

DB Baureihe 184 Märklin 37312



2011 ©