Bij voorkeur Märklintreinen - Bevorzugt Märklinzüge

Grootendorst Treinen Woerden
homepage momenteel niet in gebruik
homepage not in use at this moment
homepage wird momentan nicht benutzt



HAG SBB Re 6/6 (Re 620) 'Kloten' rot

Es braucht nicht immer Märklin zu sein...
Es braucht nicht immer nagelneu zu sein...
Es braucht nicht immer kalt im Hobbyraum zu sein...

Denn Ich habe Ich mir eine Vitrinenneuen Re 6/6 (Re 620) gegönt!
Obwolh diese Lok bereits Baujahr 1991 ist, hat der vorherigen Besitzer sie kaum oder vielleicht nur zur Probe gefahren.
Der Umschalter hat er aus der AC Lok ausgebaut (...oder ausbauen lassen?) und die Lok eine uralte 6080(!) Decoder einbauen lassen.
Damit hat die Lok bei mir mit CU 6021 eine Runde gefahren, aber es gab nicht einmahl eine Anfahrbeschleunigung oder sanftes Abremzen...

So habe Ich mir Heute (Urlaubzeit!) nach dem Dachboden begeben.
Da gab es nicht nur eine angenehmen 30 Grad, aber auch meine Lotkolben (...es brauchte keine lange Zeit zum Anheizen!)!

So habe Ich die ganse Lok und Motor auseinander genommen.
Der Motor bekam eine HAG-permanentmagnet (Pohlbügel), eine 21-polige HAG-Schnitstelle und eine Esu v3 21-polige Decoder.
So ist diese Elok nun wieder auf dem heutigen Stand der Techniek!

Das Fahrverhalten erfahre Ich besser wie die neuen Märlkin Re 620 SBB Cargo Elok. Die Elok ist nun sehr gut regelbar auch beim Anfahren und Bremzen. An der CV-einstellungen habe Ich noch nicht einmahl gearbeitet.
Die Kugelgelagerten dreipol HAG Type 88 Motor fahrt sehr geschmeidig und sehr leise.

Unn die Kosten?
Diese HAG-Elok, wenn Heute neu gekauft, wird in der Schweiz mit einer Neupreise von rund 500 Euro angeboten.
Ich habe nun 250 Euro bezahlt.
Dabei kommen noch:
HAG-Pohlbügel 15
HAG-Schnittstelle 15
ESU v3 Multiprotocoldecoder 30
Insgesammt 60 Euro
So hat die ganse Elok mir nun 310 Euro gekosttet.


Hier können Sie die Re 6/6 'Kloten' selbst ansehen:



2011 ©