Bij voorkeur Märklintreinen - Bevorzugt Märklinzüge

Grootendorst Treinen Woerden
homepage momenteel niet in gebruik
homepage not in use at this moment
homepage wird momentan nicht benutzt



Eigenbau Karton für Märklin BR 151 aus Startpackung 29151


Das grosse Vorbild
Die Baureihe 151 wurde in den Jahren 1973 bis 1978 in einer Auflage von 170 Maschinen von der damaligen Bundesbahn beschafft. Sie sollte die Baureihe 150 ergänzen, welche noch bis ins Jahr 2004 Leistungen erbrachte.

Die 51er ist eine schwere sechsachsige Güterzuglokomotive die von Henschel, Krupp und Krauss-Maffei hergestellt wurde. Ihr Einsatz beschränkt sich nicht ausschließlich auf schwere Ganzzüge, sondern aushilfsweise auch vor Personenzüge. Das ist aber sehr selten. Die 151 ist durchweg Doppeltraktionsfähig und einige haben, zur Steigerung der Zugkraft am Haken, sogenannte Automatikkupplungen (AK). Seit dem die 50er zunehmend von den Gleisen verschwindet sieht man neben 140er auch 151er auf Steilstrecken als Schublok. Das absolute Highlight für Eisenbahnfotografen sind Kohle- oder Erzganzüge mit 51er Doppeltraktion und 51er Schublok.


Eigenbau eines Kartons mit Einlage!
Wenn deiner Händler einige Hilfe bietet, ist mann in der Lage selbst ein schönes Karton für die Loks aus Startpackungen zu fertigen!

Das Teil der Packung aus Styropor, wo die Lok drin ist, wird ausgeschnitten und, wenn notwendig, genau rechteckig gemacht mit Styropor Teilen und weisse Holzleim.
Ein Brechmesser bietet hier gute Hilfe!

Dann gab es bei mir noch eine menge weisse Brieftaschen, wo früher das Märklinmagazin drin war!
Diese sind gefertigt aus weissem Kartonpapier.
Das Kartompapier habe Ich passend geschitten und um und unten dem Styroporteil geklebt...
Die Klarsichtdeckel habe Ich ebenfals genau passend zugeschnitten, wie du sehen könst auf meinen Bilder.

Weiter habe Ich noch einen Deckel auf dem Karton gefertigt und Anschriften angebracht...

Beurteilen Sie, bitte, das Resultat!





Kosten: 0-Tarief

Die Br 151 aus Startpackung 29151 ist nun auch bei mir eingetroffen.
Die von mir bezahlte Preise ist die Lok sicher wert.

Aber es sind leider viele Anmerkungen zu geben: 1.
Die Innereien sind in dieser Lok von Märklin mit weniger Liebe und unordentlich montiert. Um die Sounplatine ist lediglich eine Isoliertape gewunden und damit ist die Platine auf einem doppelseitigem Klebeband auf dem Lokboden angeklebt.
2.
Rund um die Kabel, welche ab dem Motor kommen nach der Decoderplatine, ist ebenfalls nur Klebeband um die Kabel zusammen zu binden. Wegen der Hitze Heute (10t. Juni 2008!) hatte sich das Kleband bereits abgewickeld!
3.
Die Lautsprecher ist ebenfalls auf einer dilletantistischer Weise am Boden (wieder mit doppelseitigem Klebeband) angeklebt und lasst sich nach aller Seiten hin und her bewegen! Abhilfe fur das 'kleberige' Klebeband haben ein Kabelbinder und ein Schrumpschlauch geschaft. (Sehe Foto!)
Der Lautsprecher habe Ich vorlaufig gelassen wie er war...
4.
Das Drehgestel und Motorgestell waren unsachgemäss in einer riesen Menge Schmieröl getrenkt! Es hat mir eine halbe Stunde gekostet diese überflüssige öl wieder zu entfernen und alles zu sauberen!

Im Kurzen:
Die Elok ist an sich eine gute Kauf aber Märklin schaft mit langem Abstand nicht mehr die Kwalität welche Ich wie langjährige Kunde vom meinem Lieblingshersteller gewohn bin!

Genannte sachen sind für mich, wie Alterhase, recht ärgerlich und Ich bezahle lieber einige Euros mehr für ein richtiges verarbeitetes Produkt!
Die Ruf der Name Märklin wird so nur geschädigt!

Hier einige Bilder:

Die Nachbarin ist die CARGO BR 151 aus der Deltapackung 29645.
Sie ist vom mir vor einigen Jahren mit 60902 auf HLA umgebaut und fahrt bestens.

Weil es gerade etwas Ruhig ist hier im Sommerzeit, habe Ich noch zwei Bilder für Sie geschossen um Apetit zu machen wegen der BR 151 aus der Startpackung 29151. (Obwohl es auf meinem Dachboden ziemlich heiss ist!)

Hier ist Sie gerade im Bahnhof eingetroffen mit einem Märklinkühlwagenzug am Haken:

Hier noch ein 'close up':

Auf dem Bahnsteig ist es, im Mitagwärme! - gerade sehr ruhig und wie weit Ich sah waren eben keine Preiserlein da...
Nehmen die eigenzeitige Preiserlein auch lieber den Flugzeug im Urlaub??

Alles mit Canon Powershot 520 (3.2 Mb)!



2009 ©