Summary of homepage  Überblick  Kanonistik  Prozessrecht

Editionen zur mittelalterlichen Kanonistik

Konzilien   Libri paenitentiales   Normative Quellen nach 1100   Werke nach Gratian   Nachdrucken

Es gibt nur eine kleine Menge kritischer Ausgaben kanonistischer Quellen. Viele Editionen sind bereits ziemlich alt. In der Patrologia Latina von J.P. Migne sind aus älteren Drucken auch Quellen zum kanonischen Recht gedruckt geworden. Es handelt sich dabei allerdings meistens nicht um kritische Editionen. Für einige Quellengruppen ist die Lage günstiger, namentlich für die Konzilien und die Libri paenitentiales, die Bußbücher. Wegen ihr Zahl sind die Hinweise dazu hier knapp gehalten. Das Dekretum Gratiani (um 1130-1140) bildet eine Wasserscheide zwischen der frühen und die klassischen Kanonistik. Auch die Dekretalensammlungen des 12. Jahrhunderts werden hier erörtert. Für alle Quellen gilt daß Editionen vorbereitet werden. Bei einigen davon ist die Bearbeitung schon weit fortgeschritten, unter anderen beim Institute of Medieval Canon Law. Wo nützlich und vorhanden, gibt es Hinweisen zu Nachdrucken, wobei man sich allerdings deren Einschränkungen bewusst sein muss.

Konzilien

Für die frühesten Konzilien sind neue Editionen erschienen im Corpus Christianorum, Series Latina (Brepols). Editionen der karolingischen Konzilien erscheinen bei den Monumenta Germaniae Historica, in der Reihe MGH Concilia. Die folgende ältere Ausgaben sind noch immer wichtig:

Mansi ist zwar am bekanntesten, aber auch andere ältere Ausgaben zur Kirchengeschichte sind wichtig. Oft erhalten sie mehr als nur Konzilsakten, sondern auch etwa Predigte und Reden: Eine nützliche und lesenswerte Einleitung, mit einem Überblick besonders der privaten Quellensammlungen und örtlichen Synoden und Konzilien, findet man bei Joseph Avril, 'Les décisions des conciles et synodes', in: Jacques Berlioz et alii (Hgg.), Identifier sources et citations (Turnhout 1994; L'atelier du médiéviste, 1) 177-189. Für die unten erwähnte allgemeine Konzilien gibt es Ausgaben außen den großen Reihen: Es gibt zwei CD-ROMs zum frühen kanonischen Recht :
  • Ausgewählte Kanonessammlungen zwischen 1000 und 1400 außerhalb Italiens. Eine Aufarbeitung mittels EDV (A Selection of Canon Law Collections Compiled outside Italy between 1000 and 1400. Access with data processing), L. Fowler-Magerl (Hg.) (Piesenkofen 1998; CD-Rom KANONES 1.0).
  • Clavis Canonum. Selected Canon Law Collections before 1140, L. Fowler-Magerl (Hg.) (München 2005; MGH Hilfsmittel 21) - mit einem Einführungsband.

Konzilien   Libri paenitentiales   Normative Quellen nach 1100   Werke nach Gratian   Nachdrucken

Libri paenitentiales

Die Bußbücher haben eine besondere Stelle zwischen rein theologischen und juristischen Werke. Ihre Überlieferung ist aber eng damit verbunden, und deswegen sind hier die wichtigsten Editionen in chronologischer Folge zu erwähnen:

  • Regino von Prüm, De synodalibus causis et disciplinis ecclesiasticis libri duo, F.G.A. Wasserschleben (Hg.) (Leipzig 1840; Nachdruck Graz 1964).
  • Wasserschleben, F.H.W., Die Bussordnungen der abendländischen Kirche (Halle 1851; Nachdruck Graz 1958).
  • Paulus Ungarus, Summa de penitentia, in: Bibliotheca Casinensis IV (Montecassino 1880) 191-215.
  • Schmitz, H.J., Die Bussbücher und die Bussdiscipline der Kirche (2 Bde., Mainz 1883).
  • Collectio canonum Hibernensis, H. Wasserschleben (Hg.) (Giessen 1874; 2. Aufl., Leipzig 1885).
  • Hrabanus Maurus, De institutione clericorum, A. Knoepfler (Hg.) (München 1900).
  • Finsterwalder, P.W. (Hg.), Die Canones Theodori Cantaruensis und ihre Überlieferungsformen (Weimar 1929).
  • A. Morey, Bartholomew of Exeter, bishop and canonist (Cambridge 1937) - mit Edition einer Summa penitentialis.
  • Petrus Manducator, 'De penitentia', in: Spicilegium Sacrum Lovaniense XVII, R. Martin (Hg.) (Louvain 1937).
  • Laporte, J. (Hg.), Le Pénitentiel de Saint Colomban (Tournai 1958).
  • Bieler, Ludwig (Hg.), The Irish Penitentials (Dublin 1963).
  • Alanus de Insula, Liber poenitentialis, J. Longère (Hg.) (2 Bde., Louvain-Lille 1965).
  • Thomas de Chobham, Summa confessorum, F. Broomfield (Hg.) (Louvain-Paris 1968).
  • Robert of Flamesbury, Liber Poenitentialis: A critical edition with introduction and notes, J.J. Firth (Hg.) (Toronto 1971).
  • Petrus Pictaviensis, Summa de confessione. Compilatio praesens, J. Longère (Hg.) (Turnhout 1980).
  • Kerff, Franz, Der Quadripartitus - ein Handbuch der karolingischen Kirchenreform (Sigmaringen 1982).
  • Trois sommes de pénitence de la première moitié du xiiie siècle: La 'Summula Magistri Conradi'; les sommes 'Quia non pigris' et 'Decime dande sunt', J. Renard (Hg.) (2 Bde., Louvain 1989).
  • Paenitentialia minora Franciae et Italiae seculi XIII-IX, Raymund Kottje (Hg.) (Turnhout 1994).
  • Meens, Rob, Het tripartite boeteboek. Overlevering en betekenis van vroegmiddeleeuwse biechtvoorschriften (met editie en vertaling van vier 'tripartita') (Hilversum 1994).
Neben Meens sei hier besonders auf den unter genannten Forschungsarbeiten hingewiesen:
  • Ludger Körntgen, Studien zu den Quellen der frühmittelalterlichen Bußbücher (Sigmaringen 1993).
  • Cyrille Vogel, Les "libri paenitentiales" (Turnhout 1978; Typologie, 27) - Ergänzung durch A.J. Frantzen, 1985.
  • Sarah Hamilton, The practice of penance : 900-1050 (Woolbridge 2001).

Von späteren Werke im Bereich der Beichtpraxis und des Forum internum seien hier erwähnt:

  • Jacobus Pasavante [Passavanti] O.P., Lo specchio della vera penitenza, M. Lenardon (Hg.) (Florenz 1925).
  • San Bernardino da Siena, Operette volgari di San Bernardino, D. Pacetti (Hg.) (Florenz 1938) - ein Konfessionale in italienischer Sprache.
  • Die Summa Confessorum des Johannes von Erfurt, Norbert Brieskorn (Hg.) (3 Bde., Frankfurt am Main 1980-1981).
  • Die “Rechtssumme” Bruder Bertholds, M. Hamm und H. Ulmschwermler (Hg.) (Tübingen 1987-1991).

Konzilien   Libri paenitentiales   Normative Quellen nach 1100   Werke nach Gratian   Nachdrucken

Normative Quellen ab dem 12. Jahrhundert

  • Decretum Gratiani [“Concordantia discordantium canonum”], in : Corpus Iuris Canonici I, Emil Friedberg (Hg.) (Leipzig 1879; Nachdruck Graz 1956) – Online bei der Bayerische Staatsbibliothek, München.
  • Wortkonkordanz zum Decretum Gratiani, Timothy Reuter und Gabriel Silagi (Hgg.) (5 Bde., München 1990).
  • Decretales Gregorii IX [Liber Extra], in : Corpus Iuris Canonici II, Emil Friedberg (Hg.) (Leipzig 1881; Nachdruck Graz 1956) - jetzt komplett aber ohne Annotierung  online bei der Bibliotheca Augustana von Ulrich Harsch.
  • YperLiberExtra - Friedberg's Edition als durchsuchbarer Datenbank an der Universität Catania.
  • Decretales Bonifatii VIII [Liber Sextus], in : Corpus Iuris Canonici II.
  • Clementinae, in: Corpus Iuris Canonici II.
  • Extravagantes communes, in : Corpus Iuris Canonici II.
  • Extravagantes Johannis XXII, Jacqueline Tarrant (Hg.) (Città del Vaticano 1983) - vorher im Corpus Iuris Canonici II.

  • Quinque compilationes antiquae, Emil Friedberg (Hg.) (Leipzig 1882; Nachdruck 1958) – mit nur Hinweisen zum Corpus Iuris Canonici für dort edierten Dekretalen; Siehe für einen Konkordanz der "Tituli" (Abteilungen) der unterschiedlichen Sammlungen Stephan Kuttner, Index titulorum decretalium ex collectionibus tam privatis quam publicis conscriptis (Mailand 1977; Ius Romanum Medii Aevi, Subsidia, 2).
  • Ivo von Chartres, Panormia, ediert von Bruce Brasington und Martin Brett - Gratian hat die Sammlung Ivos benützt; die vorläufige Edition gibt ein klares Bild der Schwierigkeiten bei der Überlieferung.
  • Ivo von Chartres, Collectio Tripartita, vorläufige Edition (PDF) durch Martin Brett
  • Ivo von Chartres, Decretum - vorläufige Edition (PDF) durch Martin Brett
  • Gregor von San Grisogono, Polycarp - eine von Horst Fuhrmann, Uwe Horst und Michael Klein edierte Kanonessammlung des frühen 12. Jahrhunderts.
  • Collectio canonum trium librorum, I: Liber I-II, Joseph Motta und Giorgio Picasso (Hrsg.) (Città del Vaticano 2005).
Die Dekretalensammlungen des 12. Jahrhunderts formen schon an sich ein Kapitel der kanonistischen Geschichte. Dekretalen, päpstliche Urteile in Briefform zu kirchlichen Rechtsstreiten, haben eine komplizierte Überlieferungsgeschichte ehe man sie publizierte in offiziellen Sammlungen wie den Decretales Gregorii IX ("Liber Extra") 1234 und im Liber Sextus des Bonifaz VIII. (1298). Die frühe private Sammlungen derartiger Dekretalen bilden ein schwieriges aber fesselndes Forschungsgebiet. Hier ein Beispiel einer Dekretale in einer frühen Sammlung. Eine neue Edition der Pseudoisidorischen Dekretalensammlung des 9. Jahrhunderts ist jetzt im Netz zu finden, wie auch die ähnliche Benedictus Levita zugeschriebene Sammlungen

Literatur zu den Dekretalensammlungen des zwölften Jahrhunderts

  • Duggan, Charles, Twelfth-century decretal collections and their importance in English history (London, 1963) - Besprechung: Peter Landau, Zeitschrift für Rechtsgeschichte der Savigny-Stiftung, Kanonistische Abteilung [ZRG KA] 51 (1965) 362-375.
  • Duggan, Charles, (London 1982) - Nachdruck seiner Aufsatzen.
  • Duggan, Charles, und Stanley Chodorow (Hgg.), Decretales ineditae seculi XII. From the papers of the late Walther Holtzmann (Città del Vaticano, 1982) - Besprechungen: Rudolf Weigand, AKKR 151 (1982) 631-634; Peter Landau, ZRG KA 72 (1986) 411-414.
  • Holtzmann, Walther, Studies in the collections of twelfth-century decretals, Mary G. Cheney und Christopher R. Cheney (Hgg. und Übers.) (Città del Vaticano 1979).
  • Kuttner, Stephan, Repertorium der Kanonistik (1140-1234). Prodromus corporis glossarum I (Città del Vaticano 1937; Studi e Testi 71; mehrere Nachdrucken).
  • Landau, Peter, 'Die Entstehung der systematischen Dekretalensammlungen und die europäische Kanonistik des 12. Jahrhunderts', ZRG KA 65 (1979) 120-148.
  • Landau, Peter,  'Dekretalensammlungen des 12. und beginnenden 13. Jahrhunderts', ZRG KA 68 (1982) 453-461.
  • Landau, Peter, 'Vorgratianische Kanonessammlungen bei Dekretisten und in frühen Dekretalensammlungen', in: Proceedings of the Eight International Congress of Medieval Canon Law, Stanley Chodorow (Hg.) (Città del Vaticano 1992) 93-116.
  • Landau, Peter, Kanones und Dekretalen (Goldbach, 1997) - Nachdruck von Aufsatzen mit Berichtigungen.
  • Landau, Peter, 'Rechtsfortbildung im Dekretalenrecht. Typen und Funktionen der Dekretalen des 12. Jahrhunderts', ZRG KA 117 (2000) 86-131.
  • Die Collectio Francofurtana - eine französische Dekretalensammlung, Analyse beruhend auf den Vorarbeiten von Walther Holtzmann, edd. Peter Landau und Gisela Drossbach (Città del Vaticano 2007).

Konzilien   Libri paenitentiales   Normative Quellen nach 1100   Werke nach Gratian   Nachdrucken

Werke von Kanonisten seit Gratian

  • Bernardus Papiensis, Bernardi Papiensis Faventini episcopi Summa Decretalium , E.A.Th. Laspeyres (Hg.) (Regensburg 1860; Nachdruck Graz 1956).
  • Die Summa magistri Rolandi nachmals Papstes Alexander III., Friedrich Thaner (Hg.) (Innsbruck 1874) – nicht von Rolandus Bandinelli geschrieben.
  • [Vacarius?],’ Magistri Vacarii Summa de matrimonio’, Frederic William Maitland (Hg.), Law Quarterly Review 13 (1887) 133-143, 270-287.
  • Paucapalea: Die Summa des Paucapalea, F. von Schulte (Hg.) (Giessen 1890; Nachdruck Aalen 1965).
  • Raymundus de Pennaforte, Summa iuris canonici, X. Ochoa und A. Diez (Hgg.) (Rome 1975) - 1218-1221, unvollendete Summa.
  • Rufinus, Summa decretorum, Heinrich Singer (Hg.) (Paderborn 1902; Nachdruck Aalen 1963) .
  • The Summa Parisiensis on the Decretum Gratiani, Terence P. McLaughlin (Hg.) (Toronto 1952).
  • Summa "Elegantius in iure diuino" seu Coloniensis, Stephan Kuttner und Gérard Fransen (Hgg.) (4 Bde., New York- Città del Vaticano 1969-1990) .
  • Stephan von Doornik (1128-1203), Die Summa des Stephanus Tornacensis über das Decretum Gratian, Johann Friedrich von Schulte (Hg.) (Giessen 1891; Nachdruck Aalen 1965) – Teiledition.
  • Johannes Teutonicus (Johannes von Halberstadt), Johannis Teutonici Apparatus glossarum in Compilationem Tertiam, I (libri 1-3), Kenneth Pennington (Hg.), (Città del Vaticano 1981) – eine erste Fassung der Edition der Libri 3-5 ist schon erreichbar auf der Netzseite von Pennington.
  • Brendan McManus, The Ecclesiology of Laurentius Hispanus and his contribution to the Romanization of canon law jurisprudence, with an Edition of Laurentius's Apparatus glossarum in Compilationem tertiam (Ph.D., Syracuse University 1991) Part II.
  • Die Glossen zum Dekret Gratians : Studien zu den frühen Glossen und Glossenkompositionen, Rudolf Weigand (Hg.) (2 Bde., Rom 1991; Studia Gratiana 25-26).
  • Distinctiones Monacenses, Rosalba Sorice (Hg.) (Città del Vaticano; zum Druck gegeben) – vorher schon von A.J. de Groot ediert: Distinctiones "Si mulier eadem hora"seu Monacenses (Nijmegen 1996).
  • Animal est substantia (Summa Bambergensis) - Anfang 13. Jahrhundert, ediert von E.C. Coppens, Nimwegen, in PDF-Format.
  • Simon van Bisignano, Summa - Edition von Pier Aimone, Fribourg.
  • Vincentius Hispanus, Apparatus ad Lateranum IV - in der Edition des 4. Laterankonzils [García y García 1981].
  • Johannes Teutonicus, Apparatus ad Lateranum IV -  in der Edition des 4. Laterankonzils [García y García 1981].
  • Magistri Honorii Summa 'De iure canonico tractaturus', Bd. 1, Rudolf Weigand (+), Peter Landau, Waltraud Kozur, u.a. (Hgg.) (Città del Vaticano 2004) - um 1188 geschrieben.
  • Kersten A. Jacobi, Der Ehetraktat des Magisters Rolandus von Bologna : Redaktionsgeschichtliche Untersuchung und Edition (Studienausgabe) (Diss. Bremen 2003; Hamburg 2004).
  • Huguccio Pisanus Summa Decretorum, Tom. I, Dist. 1-20, ed. Oldrich Prerovský et alii (Città del Vaticano 2006) - um 1180-1190.
  • Summa 'Omnis qui iuste iudicat' sive Lipsiensis, T. 1, edd. Rudolf Weigand (+), Peter Landau, Waltraud Kozur; adll. Stephan Haering, Karin Miethaner-Vent, Martin Petzolt (Città del Vaticano 2007) - 1186 verfasst.

Konzilien   Normative Quellen nach 1100   Werke nach Gratian   Nachdrucken

Nachdrucken

  • Baldus de Ubaldis, Ad tres priores libros decretalium commentaria (Lugduni 1585 /Nachdruck Aalen 1970) - auch Edition Venetiis: Iunta, 1595 (Nachdruck Turin 1971).
  • Goffredus de Trani, Summa super titulis Decretalium (Lugduni: Moylim, 1519) - Nachdruck Aalen 1968, 1992.
  • Hostiensis (Henricus de Segusio), Summa aurea (Lugduni: Paganum, 1537) - Nachdruck Aalen 1962.
  • Hostiensis (Henricus de Segusio), Summa aurea (Venetiis 1574) - Nachdruck Turin 1975.
  • Hostiensis (Henricus de Segusio), Lectura (Venetiis 1581) - Nachdruck Turin 1965; Kommentar zum Liber Extra.
  • Innozenz IV., Commentaria in V. libris decretalium (Francofurti ad Moenam 1570) - Nachdruck Frankfurt am Main 1968.
  • Johannes Andreae, Novella super sexto Decretalium (Venetiis: Pincius, 1499) - Nachdruck Graz 1963.
  • Johannes Andreae, In I.[-V.] Decretalium Novella...commentaria (Venetiis: Franciscus, 1581) - Nachdruck 4 Bde., Turin 1966.
  • Johannes Monachus (Jean le Moine), Glosa aurea...super VI. libro decretalium (Parisiis 1535) - Nachdruck Aalen 1968.

Konzilien   Libri paenitentiales   Normative Quellen nach 1100   Werke nach Gratian   Nachdrucken


Oben  Summary of homepage  Überblick    ov - 5. Juni 2015