HOME
Während des Ersten Weltkriegs wurden aus militärischen Gründen einige Zweig- strecken der Vennbahn gebaut in westliche Richting. Schon früher gab es Verbindungen mit Stolberg (Rheinland) und Jünkerath an der Strecke Köln-Trier.
TEIL 5: Zweigstrecken der Vennbahn
Vennbahn 1
Vennbahn 3
Vennbahn 2
Stolberg (Rheinland) - Walheim
Streckenübersicht
Stolberg (Rheinland) Hauptbahnhof
aansluiting Stolberg Hbf
Auf den Gütergleisen von Stolberg Hbf ändern die Züge nach/von Stolberg Altstadt die Fahrtrichtung. Seit dem 10. Juni 2001 ist diese Reise wieder möglich. Am Tag des Fotos, den 26. Mai 2001, war man beschäftigt mit der Gleiserneuerung im Rahmen der Wiedereröffnung.
Fakten
Stolberg (Rheinland) Hammer/Altstadt
stolberg altstadt

Altstadt (Hammer) ist heutzutage das Ziel des Zuges aus Heerlen (Niederlande). In Zukunft geht die Reise weiter nach Eupen (Belgien). Das Foto der Gleise in Richtung Walheim wurde gemacht am 10. Juli 2004.

Breinig
Nur während Veranstaltungen in Breinig fährt hier manchmal ein Sonderzug. Das Empfangsgebäude am 8. Mai 1988.
station eupen
Raeren
herbesthal
Triebwagen 106 neben dem neuen Bahnhofs- gebäude in Eupen, den 3. September 1984.
Bülingen (Bullange)
perron Bülingen Bullange
Der ursprüngliche Bahnsteig in Büllingen nördlich der Gleise war am 13. Juli 1985 noch zu sehen. Bei der Abschiedsfahrt am 7. August 2004 (unten) war nichts mehr da. Der Holzunternehmen war der letzte Güterkunde der ganzen Strecke.
Bütgenbach
kolenvervoer Bütgenbach

Der grosse Viadukt bei Bütgenbach war immer ein wichtiges Fotomotiv bei den Abfschiedsfahrten. Der TSP war am 7. August 2004 dabei mit den 5307 (TUC) und 1805 (CFL).

Der Kohlenhändler in Bütgenbach gehörte zu den letzten Güterkunden der NMBS an dieser Strecke. Auf dem Bild Lok 8442, den 4. September 1984. Für die Museumzüge war links ein überdachter Bahnsteig.

fotostop Bullange
Weywertz: Vennbahn 3)
Honsfeld
Honsfeld (uit oosten)
Das Gleis östlich von Honsfeld (in Richting Weywertz) am 13. Juli 1985. Im Hintergrund links lag der Haltepunkt.
Losheimergraben
Lammersdorf dienstgebouw
Nicht weit von der Grenze lag der Bahnhof Lammersdorf, den 13. Juli 1985 (Blick in Richtung Weywertz).
Losheim
Losheim stationsgebouw
Holztransporte waren die letzten kommerziellen Aktivitäten zwischen Losheim und Jünkerath. Am 30. Oktober 1999 gab es aber eine Sonderfahrt für Eisenbahnfreunde mit deutschen Schienenbussen.
Stadtkyll
(Waimes: Vennbahn 3)
Vom ehemaligen Grenzbahnhof Masta ist nicht viel übriggeblieben am 13. Juli 1985. Die Strecke in Richtung Stavelot.
Born - Vielsalm
Streckenübersicht
Stadtkyll
viaduct Bütgenbach
Stadtkyll, Fotohalt einer Sonderfahrt am 30. Oktober 1999.


Öffnung und Schliessung:

Stolberg (Rheinland) - Walheim
- geöffnet für Personenverkehr: 15.09.1881 bis Hammer, 21.12.1885 bis Walheim; geschlossen für Personenver- kehr: 31.12.1961; Wiedereröffnung für Personenverkehr: 10.06.2001 bis Stolberg Altstadt (Hammer).
- geschlossen für Güterverkehr (Hammer-Walheim): 31.05.1991. Wiedereröffnung geplant für 2012.

Raeren - Herbesthal
- geöffnet für Personenverkehr:
Herbesthal-Eupen 01.03.1864; Eupen-Raeren: 03.08.1887
- geschlossen für Personenver- kehr:

29.03.1959 / Welkenraedt-Eupen wiedereröffnet 03.06.1984

- geschlossen für Güterverkehr: 1991 (2005-2010 benutzt für die Werkstatt von Rails et Traction in Raeren)

Weywertz - Jünkerath
- geöffnet für Personenverkehr:
01.07.1912
- geschlossen für Personenver- kehr:
1952
- geschlossen für Güterverkehr: 1981 (Militärzüge bis 1999). Ab 01.07.2000 verwaltet von EBM wegen Holztransporte Losheim)
- Abbau:
2004/2006/2008

Waimes - Stavelot
- geöffnet für Personenverkehr: 1.12.1885 (bis Malmédy); 4.1.1914
- geschlossen für Personenver- kehr:
23.2.1959
- geschlossen für Güterverkehr: 18.5.1983 (wieder in Betrieb 1989-2006)
- Abbau:
2008

Born - Vielsalm
- geöffnet für Militärtransporte:
Ende 1917 oder Anfang 1918
- Personenverkehr ab 28.02.1921 (im Zweiten Weltkrieg nur Born-Recht)
- nach 1945: Abbau, ausser
Vielsalm-Vielsalm Sous Bois. Geöffnet für Güterverkehr bis 1972 (Abbau in 1973)

Sankt-Vith - Gouvy
- geöffnet für Personenverkehr: 1918
- geschlossen für Personenver- kehr:
18.05.1952
- geschlossen für Güterverkehr: 1944-1961 (in Teilen)
- Abbau:
1960, 1963

Links:
pagina 4

Von den Haltepunkten Ligneuville und Burtonville, und dem Bahnhof Recht, sind mir keine Aufnahmen bekannt. Ligneuville wäre geöffnet in 1930, die sonstigen und Vielsalm Sous Bois am 28. Februar 1921.
Ligneuville, Recht und Burtonville
Vielsalm
Hermanmont
viaduct Hermanmont
Beim Angriff der deutschen Wehr-macht am 10. Mai 1940 zerstörte die belgische Armee den Viadukt von Hermanmont. Heutzutage steht nur noch ein Pfeiler. (Foto Sammlung Andreas Schröder)
Krombach (Crombach)
vielsalm

Nördlich von Vielsalm bauten die Deutschen für die Strecke aus Born Abzweige in zwei Richtungen an der Strecke Angleur-Gouvy
(-Luxemburg). Das Bahnhofsgebäude in Vielsalm mit Lok 5523 (Zug 296) am 13. Juli 1985.

Maldange (Maldingen)
maldange
Beho
restanten stationsgebouw beho

Ein Blick auf das ehemalige Bahnhofsgelände von Maldange (Maldingen), 5. September 1984.

Reif zum Abriss ist das ehemalige Bahnhofsgebäude in Beho am 5. September 1984.

Vennbahn
Teil 1

Hier weitere Informationen oder: Wikipedia
Sankt-Vith: Vennbahn 3
Ein Betonviadukt überspannt das ehemalige Bahnhofsgelände. Krombach, 5 september 1984
plaats station Krombach
Gouvy
Nederlands
Teil 2
Teil 3
HOME
Teil 4
Vennbahn 4
Weitere Informationen: Eisenbahn in Stolberg
Breinig
Eupen
Weywertz (Wévercé) - Jünkerath
Streckenübersicht
Losheimergraben
Mehr: Wikipedia
Born (auch: Vennbahn 3 )
Losheimergraben (Grenze)
Losheimergraben kort na opbraak
Raeren - Herbesthal
Waimes - Stavelot
Sankt-Vith - Gouvy
viaduct Born
Auf dem Viadukt, Blick in Richting Vielsalm, gibt es Natur statt Gleise. Unten ist die Strecke nach Waimes zu sehen (4. September 1984).
Weiter: Stefan von der Ruhren oder Wikipedia
Walheim
Streckenübersicht
walheim 2008
Die Lage am Bahnhof Walheim im Jahre 2008: die meisten Gleise sind verschwunden. Ein Museumsverein betreut jetzt den Bahnhof.
viaduct bij breinig
Im Zweiten Weltkrieg ist der Falkenbach-viadukt teilweise zerstört worden. Die Behelfsbrücke aus dem Jahre 1959 ist bis heute erhalten. (Foto: 8. Mai 1988).
Herbesthal
Links und rechts stehen noch Dienstwohnungen aber vom Bahnhofsgebäude in Herbesthal ist nichts mehr zu sehen. Rechts zweigt die Strecke nach Eupen und Raeren ab, 3. September 1984.
Weiter: Reinhard Gessen
station raeren
Das Bahnhofsgebäude in Raeren trägt noch immer die Spuren der deutschen Geschichte am regnerischen 4. September 1984.
Im Einschnitt zwischen Lammersdorf und Losheim lag die Grenze zwischen Belgien und Deutschland, wie die Schilder zeigen. (links, 2. Mai 1984). Rechts die Lage am 28. Juli 2007, nach dem Abbau (Foto Oege Kleijne).
Streckenübersicht
stavelot na opbraak
tunnel stavelot
malmédy
Am 4. September 1984 waren der Güterschuppen, das Bahnsteigdach und ein grosser Teil der Gleise von Malmédy noch da.
km 13
Streckenübersicht
aftakking van Eifelstrecke
Jünkerath
Der Abzweig nach Losheim und Weywertz (links), betrachtet aus einem Schienenbus. Jünkerath/Nord, 30. Oktober 1999.
Abbau der Gleise beim ehemaligen Haltepunkt Waimes Centre, 22. Mai 2008.
opbraak Waimes Centre
Nördlich vom Bahnhof Gouvy wird am 5. September 1984 ein kleiner Teil der ehemaligen Strecke nach Sankt-Vith noch verwendet für Rangierfahrten und als Entladestelle für Flüssiggas. Der Güterzug fährt ab nach Kinkempois bei Lüttich.
gouvy noordzijde
viaduct bij Maldange
Waimes Centre
Malmédy
Masta
Stavelot
An der anderen Seite dieses Tunnels in Stavelot zweigte mal die Strecke nach Spa ab (Foto des westelichen Portals, 13. Juli 1985). Im Jahre 2008 sind die Gleise nach Trois-Ponts abgebaut worden (Foto unten: 23. Mai 2008).
Weiter: Wikipedia
Der Viadukt bei Weisten, 5. September 1984. In Neundorf gibt es noch einen.

Vennbahn